Schlagwörter

Bella und Edward

So, ich hab’s geschafft. Die Geschichte von Bella und Edward ist ausgelesen. Über 4 Bände habe ich mich durch pubertäre philosophische Ergüsse, romantische und sehr unterhaltsame Zeilen gekämpft. Nein, kämpfen ist nicht das richtige Wort. Es war wirklich sehr schön zu lesen. Ja, manchmal war der Selbstzweifel der Helden nicht auszuhalten. Im Sinne von: kann es sein, daß er, der perfekte Edward mich, die tollpatschige Bella wirklich liebt? Wirklich? Echt? und: sie, die zarte Bella darf nicht mit mir, dem gefährlichen Vampir zusammensein, auch wenn wir uns lieben. Ich bin zu gefährlich für sie, ich muß sie beschützen…usw. Und ja, ich hoffe, es gibt weitere 5-10 Bände 🙂

Nett auch die zarte Darstellung von körperlicher Liebe (hier zwischen Mensch und Vampir, angeblich sehr gefährlich) für den, der eindeutigere Sprache in der Literatur gewohnt ist.

Und, ja, auch sowas gibt’s, der vierte Band ist der beste. Es lohnt sich, durchzuhalten. Unbedingt Empfehlung! Natürlich auch für junge Mädchen geeignet und (eigentlich) gedacht.

Advertisements